9. - 11. April 2019 // Nürnberg, Germany

POWTECH Newsroom

POWTECH 2017: Passgenaue Mischprozesse für die Glas- und Keramikproduktion

Über 260 Unternehmen mit Angeboten speziell für die Branchen Glas und Keramik werden auf der POWTECH 2017 erwartet.
Über 260 Unternehmen mit Angeboten speziell für die Branchen Glas und Keramik werden auf der POWTECH 2017 erwartet.

Vom 26. bis 28. September 2017 lockt die Fachmesse POWTECH wieder Pulver- und Schüttgut-Experten aus aller Welt ins Messezentrum Nürnberg. Rund 900 Aussteller, circa 30 Prozent davon aus dem Ausland, zeigen ihre Neuigkeiten und Entwicklungen. Anwender der Glas- und Keramikindustrie finden auf der POWTECH Lösungen für ihre gesamte Produktionskette vom Mahlen, Dosieren und Agglomerieren bis hin zur laufenden Prozess- und Qualitätskontrolle. Sie erhalten so das nötige Equipment, um auf neue Anforderungen, etwa für Mischsysteme, einzugehen und innovative Produkte zu entwickeln. Zusätzlich zur Fachausstellung in sechs Messehallen begleitet die POWTECH ein umfassendes Programm rund um die Schüttguttechnik.

Mischen ist ein unersetzliches Grundverfahren für die Gemenge-aufbereitung in der keramischen Industrie. Die Anforderungen an die jeweiligen Mischsysteme sind ebenso vielfältig wie die Einsatzbereiche beispielsweise in der High-Tech-Keramik, Optokeramik, Biokeramik, Glaskeramik oder Elektrokeramik. Eine ähnliches Anforderungsspektrum ergibt sich für die Tätigkeitsfelder im Glasbereich mit Spezialaufbereitungs-verfahren für Flachglas, Behälter-, Gebrauchs- und Spezialglas oder für die Mineralfaserherstellung.

Vielfältige Lösungen auf der POWTECH

Dipl.-Ing. Stefan Ruberg, Geschäftsführer der Amixon GmbH mit Sitz in Paderborn, stellt sich auf diese vielfältigen Anforderungen mit punktgenauen Lösungen ein: „In der Batterieherstellung geht es beispielsweise darum, dass die Aufbereitungsaggregate keine metallische Oberfläche aufweisen dürfen, um jegliche Kontamination mit Metallpartikeln auszuschließen. Bei der Aufbereitung keramischer Farben lautet eine Hauptforderung ‘Hygiene und Chargentreue’. Bei der Vakuum-Mischtrocknung und bei der Finalvermischung müssen Produkt-verschleppungen vermieden werden.“

Schnelles Mischen und Entleeren

Auf der POWTECH 2017 zeigt Amixon in diesem Zusammenhang ein patentiertes, neues Mischsystem namens KoneSlid. Ruberg zu den mit diesem System möglichen Prozessvorteilen: „Mit diesem neuen Mischverfahren findet die Vermischung besonders schonend und schnell statt. Frei fließende Güter werden zudem restlos und entmischungsfrei entleert.“

Treffpunkt für Wissensaustausch

Fachbesucher erleben auf der POWTECH Technologien für die gesamte Prozesskette der Keramik- und Glasherstellung: Zusammen mit Amixon präsentieren in Nürnberg über 260 Unternehmen Innovationen speziell mit Fokus auf die Glas- und Keramikproduktion. Besucher sollten sich zudem das Fachprogramm der POWTECH nicht entgehen lassen: Im Expertenforum Schüttguttechnik finden während der gesamten Messelaufzeit Vorträge zu Verarbeitung, Handling und Analytik von Pulver und Schüttgütern statt. Eine Sonderschau des VDMA greift das Branchenthema Luftreinigung und Trocknung auf und präsentiert effiziente Lösungen für eine möglichst staubfreie Produktion. Eine aktuelle Ausstellerliste sowie weitere Informationen zur POWTECH finden Besucher unter: www.powtech.de

top