26. - 28. September 2017 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_PressePreview 2016

PressePreview 2016

LOGO_PressePreview 2016

PressePreview 2016

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Pressemitteilung Nr. 14/15 vom 07.12.2015 – von Michael Jungeblut


POWTECH 2016 – SCHULZ Systemtechnik bietet Impulse für die Nahrungs- und Futtermittelindustrie


In öffentlichen Diskussionsrunden werden Chancen und Möglichkeiten für den Mittelstand erörtert Visbek/Nürnberg – Vom 19. bis zum 21. April 2016 trifft sich auf der POWTECH in Nürnberg wieder die Welt der mechanischen Verfahrenstechnik. Etwa 900 Aussteller zeigen Trends und neueste Entwicklungen rund um das Herstellen, Verarbeiten und Handling von Pulvern, Granulaten und Schüttgut. Das Automatisierungsunternehmen SCHULZ Systemtechnik aus dem niedersächsischen Visbek lädt auf seinem Messestand wieder zum Informationsaustausch unter Experten. Diesmal werden insbesondere die Chancen und Möglichkeiten für den Mittelstand im Zeitalter von Smart Factory erörtert. „Unsere öffentlich geführten Diskussionsrunden waren auf den vergangenen Messen und Veranstaltungen echte Publikumsmagneten“, so Marketingleiterin Christiane Ernst. „Deshalb halten wir an diesem Konzept fest. Auch diesmal kommen Fachleute aus mittelständischen Produktionsbetrieben und der Automatisierungsindustrie zu Wort.“ Viele Unternehmer fragen sich, wie sie sich hinsichtlich der „Smart Factory“ positionieren sollen oder ob das Thema für sie überhaupt relevant ist. Ferner, was dazu erforderlich ist und wie sie davon profitieren können. Darüber werden sich verschiedene Experten austauschen und aufzeigen, welche Möglichkeiten eine intelligente Produktion zur Effizienzsteigerung und Kosteneinsparung beisteuert und welche Chancen es für den Mittelstand gibt. „Eine Fabrik wird erst intelligent, wenn alles miteinander vernetzt wird“, sagt Stefan Hitz, Abteilungsleiter Industrieautomation bei SCHULZ Systemtechnik. „Dadurch können wir ein effektives Produktionscontrolling aufbauen, das für höchste Kostentransparenz sorgt. In unseren Diskussionsrunden sprechen wir in diesem Zusammenhang über neuartige Schnittstellen, die den Weg zur ganzheitlichen Vernetzung ebnen.“ Darüber hinaus findet der Messebesucher bei den Automatisierungsspezialisten Konzepte zur
Interaktion von Mensch und Maschine sowie innovative Lösungen für eine einfache Datenerfassung und der effektiven Datennutzung. „Der regelmäßige Dialog mit den Marktakteuren ist für uns äußerst wichtig“, so Hitz. „Dafür ist das Konzept der Podiumsdiskussionen ideal.“ Die Arbeit von SCHULZ Systemtechnik basiert auf dem intensiven Austausch mit seinen Kunden und Geschäftspartnern. „Nur so
können wir innovative und auf den Kunden zugeschnittene Lösungen bieten.“ Interessierte Besucher finden SCHULZ Systemtechnik in Halle 3, Stand 3-466
 

Über SCHULZ Systemtechnik
1954 im niedersächsischen Visbek gegründet, gehört die SCHULZ Systemtechnik GmbH heute zu den führenden Entwicklern von Automatisierungslösungen für verschiedenste Branchen. Dabei vereint das Unternehmen alle drei Disziplinen der Automatisierungstechnik - von der Mechanik über die Elektrotechnik bis zur Software - und bietet so die gesamte Wertschöpfungskette aus einer Hand. Entwickelt werden speziell auf den jeweiligen Kundenwunsch zugeschnittene Lösungskonzepte für Unternehmen vom Mittelstand bis zur Großindustrie. Umfangreiche Synergieeffekte innerhalb der Unternehmensgruppe sowie umfassendes Fachwissen und Knowhow in den einzelnen Branchen und deren Techniken sind dabei wesentliche Vorteile. Um Produktionsprozesse seiner Kunden nachhaltig zu verändern, ist die Hightech-Strategie Industrie 4.0 für den Technologieführer Anspruch und Vision zugleich und bereits heute in einigen Produkten zu finden. Die international operierende Unternehmensgruppe beschäftigt
weltweit über 1.000 Mitarbeiter an diversen Standorten.

Pressekontakt:
Michael Jungeblut Tel.: +49 4445 897-233
Schneiderkruger Straße 12 Fax: +49 4445 897-333
49429 Visbek presse@schulz.st · www.schulz-gruppe.st

Automatisierungs-Lösung bei der Kommissionierung mit Robotertechnik

LOGO_Automatisierungs-Lösung bei der Kommissionierung mit Robotertechnik

Automatisierungs-Lösung bei der Mühlentechnik

LOGO_Automatisierungs-Lösung bei der Mühlentechnik

Automatisierungs-Lösung in der Getränkeindustrie

LOGO_Automatisierungs-Lösung in der Getränkeindustrie

Fördertechnik

LOGO_Fördertechnik

Programmierung und Visualisierung von Steuerungen

LOGO_Programmierung und Visualisierung von Steuerungen

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.