26. - 28. September 2017 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Säuresauger - Industriesauger für Säuren

Säuresauger - Industriesauger für Säuren

LOGO_Säuresauger - Industriesauger für Säuren

Säuresauger - Industriesauger für Säuren

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Sicherheit beim Saugen von toxischen Stäuben und Gefahrstoffen

Die sichere Lösung zur Aufnahme, Entsorgung und Handhabung von gesundheitsgefährlichen, toxischen Stäuben und Gefahrstoffen – insbesondere in explosionsgefährdeten Bereichen oder Reinräumen in der Pharmaindustrie


Die Anforderungen an eine staubfreie Arbeitsumgebung und die sichere Entsorgung von aktiven Wirkstoffen steigen. Dabei ist es vor allem sehr wichtig die Mitarbeiter vor der Belastung mit pulverförmigen Wirkstoffen bzw. Gasen und Dämpfen zu schützen.

Die Modelle Safety Change sind zur Aufnahme von höchst problematischen, toxischen Stäuben konzipiert, wobei das kontaminationsfreie Filterwechsel-System maximale Sicherheit bedeutet. Die Kriterien des Safe Change werden 100% erfüllt.

Bei Reinigungsarbeiten ist nie auszuschließen, dass bei einer Unterbrechung der Saugschlauch und das Zubehör sorgfältig gelagert werden können. Die Realität zeigt, dass oftmals die Zeit fehlt, darüber nachzudenken, dass ein Teil des Staubes sich im Inneren des Zubehörs ablagert oder kontaminiert ist. Beim Ausschalten des Saugers, bei der Filterabreinigung oder beim Umfallen einer Handsaugvorrichtung tritt ein Teil des Sauggutes aus den Öffnungen wieder aus. Zudem wird häufig bei Reinigungsarbeiten das Zubehör gewechselt. Dies erfolgt meist während der Saugunterbrechung. Kaum Beachtung findet die Gefahr, dass gesundheitsgefährliche Stoffe aus dem Zubehör austreten. Das Risiko einer Kontamination ist vorprogrammiert. Insbesondere in Reinräumen wird die höchstmögliche Reinheit gefordert. Nach Beendigung der Reinigungsarbeiten kommt es häufig bei den Aufräumarbeiten ohne das Verschließen der Saugöffnungen des Zubehörs zu einer Belastung der Raumluft.
Auch das Saugzubehör ist mit den federbelasteten, codierten Rückschlagventilen ausgestattet. Diese öffnen sich während des Saugvorgangs und verschließen wieder sobald der Sauger ausgeschaltet wird. Der komplette Saugschlauch kann dann Entsorgung zugeführt werden.


Medium und Ex-Zone als Auswahlkriterium

Das System wurde zum Einsatz in den Gas Ex-Zonen 1, 2 und Staub Ex-Zonen 21 und 22 erweitert. Um eine maximale Sicherheit im Betrieb zu gewährleisten sind eine Reihe Maßnahmen erforderlich, denn jeder Staub kann unterschiedliche Reaktionen hervorrufen. Daher reicht die Kennzeichnung eines Industriesaugers nicht, um eine Aussage zur Eignung des Saugers im Hinblick auf das zu saugende Medium zu treffen. Verweist der Hersteller auf keine spezielle Eignung des Saugers, darf er nur für unproblematisches Sauggut verwendet werden. Die Verantwortung liegt somit beim Anwender! Was viele Anbieter aus Ihrer eigenen Verantwortung gegenüber den Kunden zu „entbinden“ scheint!

Zu beachten sind insbesondere die zu adsorbierenden Gase, Korngröße von Stäuben, Affinität zur Elektrostatik, Mindestzündenergie, Oberflächenbeschaffenheit/ Sauerstoffanbindung, Schichtdicke im Schmutzbehälter, Gefahrenanalyse hinsichtlich Wasserkontakt und Vermischung/Kontakt mit anderen Produkten beim Saugvorgang.

Eine umfassende Beurteilung ist für den Kunden demzufolge nicht leicht und teilweise unmöglich, da er außerdem die Eigenschaften des Saugers wie Volumenstrom, Werkstoffbeschaffenheit, Filterfeinheit, Filterflächenbelastung und eine mögliche Bildung von Elektrostatik kennen muss. Mehrfach erfolgen Angebotsanfragen über den Zentraleinkauf. Häufig kann diese keine verbindliche Aussage über das genaue Anforderungsprofil in seinem Betrieb liefern. Deswegen muss es Aufgabe des Lieferanten sein, möglichst alle Faktoren für ein sicheres Arbeiten hinsichtlich des Anwendungsfalls zu beachten. Die notwendigen Informationen gilt es beim Anwender vor Ort einzufordern und zu hinterfragen, wobei eine Betrachtung auch betreffend der nicht bestimmungsgemäßen Verwendung des Produktes diskutiert werden sollte.

 

AIRFLEX Bodenreinigungsmaschine EX

LOGO_AIRFLEX Bodenreinigungsmaschine EX

Industriesauger EX geschützt

LOGO_Industriesauger EX geschützt

Reinraumsauger CR 230 GMP

LOGO_Reinraumsauger CR 230 GMP

Safety Change Sicherheitssauger - Pharmasauger

LOGO_Safety Change Sicherheitssauger - Pharmasauger

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.