26. - 28. September 2017 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C

Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C

LOGO_Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C

Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

HT 04/16 - HT 450/18
Die Kammer-Hochtemperaturöfen HT 04/16 - HT 450/18 haben sich seit vielen Jahren im Labor und für die Produktion von technischer Keramik bewährt. Ganz gleich, ob für die Biokeramik, das Sintern von CIM-Bauteilen oder andere Prozesse bis zu einer Maximaltemperatur von 1800 °C, diese Öfen stellen die optimale Lösung für den Sinterprozess dar.

Kammer-Hochtemperaturöfen können entweder mit Fasermaterial oder mit Feuerleichtsteinen isoliert werden. Öfen mit Faserisolierung erreichen auf Grund der geringen thermischen Masse deutlich kürzere Aufheizzeiten. Eine Isolierung aus Feuerleichtsteinen hingegen bietet den Vorteil der besseren chemischen Beständigkeit.

Auch diese Öfen können mit vielfältiger Zusatzausstattung prozessspezifisch angepasst werden. Durch die Erweiterung z.B. mit einem Entbinderungspaket, können diese Modelle als Kombiofen zum Entbindern und Sintern in einem Prozess genutzt werden. Thermische oder katalytische Abgasreinigungssysteme runden das System ab.

  • „„Tmax 1600 °C, 1750 °C der 1800 °C
  • „„Doppelwandige Gehäusekonstruktion mit Gebläsekühlung, dadurch geringe Außenwandtemperatur
  • „„Beheizung von beiden Seiten über Molybdän-Disilizid-Heizelemente
  • „„Hochwertige Faserisolierung mit spezieller Hinterisolierung
  • „„Seitenisolierung, aufgebaut aus Nut- und Federblöcken, sorgt für geringe Wärmeverluste nach Außen
  • „„Langlebige Deckenisolierung mit spezieller Aufhängung
  • „„Parallelschwenktür mit Kettenführung zum definierten Öffnen und Schließen der Tür
  • „„Labyrinthabdichtung sorgt für geringstmögliche Temperaturverluste im Türbereich
  • „„Ofenboden mit spezieller Bodenverstärkung zur Aufnahme hoher Besatzgewichte ab Modell HT 40..
  • „„Abluftöffnung in der Ofendecke
  • „„Steuerung der Heizelemente über Thyristoren
  • „„Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2 als Übertemperaturschutz für den Ofen und die Ware

Zusatzausstattung

  • „„Ungeregeltes oder geregeltes Kühlsystem mit frequenzgesteuertem Kühlgebläse und motorischer Abluftklappe
  • „„Einfahren des Ofens mit Probebrand und Temperaturverteilungsmessung -auch mit Ware- zwecks Prozessoptimierung
  • „„Temperaturmessung über Thermoelement Typ B und Typ S mit automatischer Herausziehvorrichtung für sehr gute Regelergebnisse im unteren Temperaturbereich
  • „„Schutzgitter vor den Heizelementen zum Schutz vor mechanischer Beschädigung
  • „„Spezialheizelemente für das Sintern von Zirkonoxid mit längerer Standzeit in Bezug auf chemische Wechselwirkungen zwischen Ware und Heizelementen
  • „„Schutzgasanschluss zum Spülen des Ofens mit nicht brennbaren Schutz- oder Reaktionsgasen
  • „„Manuelles oder automatisches Begasungssystem
  • „„Begasungssystem im Ofenraum mit Gasglocke aus Keramik, Schutzgasein- und -auslass von unten zur besseren Abdichtung beim Betrieb mit Schutzgasen und zur Verhinderung von chemischen Wechselwirkungen zwischen der Ware und der Isolierung oder den Heizelementen
  • „„Nach oben öffnende Parallelschwenktür, auch motorisch angetrieben
  • „„Bodenisolierung aus beständigen Feuerleichtsteinen für hohe Besatzgewichte
  • „„Motorisch angetriebene Abluftklappe, schaltbar über das Programm
  • „„Entbinderungspaket I mit Abgasventilator, Frischluftventilator, fest eingestelltem Unterdruck im Ofenraum, passivem Sicherheitspaket mit Überwachung des Unterdrucks im Ofenraum
  • „„Entbinderungspaket II mit Sicherheitskonzept
  • „„Abluft- und Abgasverrohrung
  • „„Thermische oder katalytische Abgasreinigungssysteme
  • „„Prozessdokumentation, -visualisierung und -steuerung über HiproSystems-Steuerung

Drehrohröfen für kontinuierliche Prozesse bis 1300 °C

LOGO_Drehrohröfen für kontinuierliche Prozesse bis 1300 °C

Heißwand-Retortenöfen bis 1100 °C

LOGO_Heißwand-Retortenöfen bis 1100 °C

Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C

LOGO_Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C

Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.