26. - 28. September 2017 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C

Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C

LOGO_Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C

Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

VHT 8/18-GR - VHT 500/18-KE
Die kompakten Öfen der Baureihe VHT sind als elektrisch beheizte Kammeröfen mit Graphit-, Molybdän- Wolfram- oder MoSi₂-Beheizung konzipiert. Sowohl durch ihre variablen Beheizungskonzepte als auch durch ihr umfangreiches Zubehör bieten diese Öfen die Möglichkeit, auch technisch anspruchsvolle Kundenprozesse zu realisieren.

Der vakuumdichte Prozessbehälter ermöglicht Wärmebehandlungsprozesse entweder unter Schutz- und Reaktionsgasatmosphären oder im Vakuum je nach Ofenspezifikation bis 10⁻⁵ mbar. Der Basisofen ist für den Betrieb mit nicht brennbaren Schutz- oder Reaktionsgasen oder im Vakuum geeignet. Die H₂- Ausführung erlaubt den Betrieb unter Wasserstoff oder anderen brennbaren Gasen. Kern dieser Ausführung ist ein zertifiziertes Sicherheitspaket, welches zu jeder Zeit einen sicheren Betrieb ermöglicht und im Fehlerfall ein entsprechendes Notprogramm einleitet.

Alternative Beheizungsspezifikationen
Grundsätzlich sind die folgenden Modellvarianten für die unterschiedlichen Anwendungstemperaturen erhältlich:

VHT ../GR mit Graphitisolierung und -beheizung

  • „„Einsetzbar für Prozesse unter Schutz- und Reaktionsgasen oder im Vakuum
  • „„Tmax 1800 °C oder 2200 °C (2400 °C als Zusatzausstattung)
  • „„Max. Vakuum je nach eingesetztem Pumpentyp bis10⁻⁴ mbar
  • „„Graphitfilzisolierung

VHT ../MO oder ../W mit Molybdän- oder Wolframbeheizung

  • „„Einsetzbar für hochreine Prozesse unter Schutz- und Reaktionsgasen oder unter Hochvakuum
  • „„Tmax 1200 °C, 1600 °C oder 1800 °C
  • „„Max. Vakuum je nach eingesetztem Pumpentyp bis 5 x 10⁻⁵ mbar
  • „„Isolierung aus Molybdän- bzw. Wolframstrahlblechen

VHT ../KE mit Faserisolierung und Beheizung über Heizelemente aus Molybdändisilizid

  • „„Einsetzbar für Prozesse unter Schutz- und Reaktionsgasen oder an Luft oder unter Vakuum
  • „„Tmax 1800 °C
  • „„Max. Vakuum je nach eingesetztem Pumpentyp bis10⁻² mbar (bis 1300 °C)
  • „„Isolierung aus hochreiner AluminiumoxidfaserStandardausführung für alle Modelle

Basisausführung

  • „„Standardgrößen 8 - 500 Liter Ofenraum
  • „„Allseitig wassergekühlter Prozessbehälter aus Edelstahl, mit temperaturbeständigen O-Ringen abgedichtet
  • „„Gestell aus stabilen Stahlprofilen, servicefreundlich durch leicht abnehmbare Edelstahl-Verkleidungsbleche
  • „„Gehäuse des Modelles VHT 8 auf Rollen zum einfachen Verfahren des Ofens
  • „„Kühlwasserverteiler mit Hand-Absperrhähnen in Vor- und Rücklauf, automatische Durchflussüberwachung, offenes Kühlwassersystem
  • „„Einstellbare Kühlwasserkreisläufe mit Durchfluss- und Temperaturanzeige und Übertemperatursicherungen
  • „„Schaltanlage und Controller im Gehäuse integriert
  • „„SPS-Regelung H 700 mit übersichtlichem 5,7“-Touchpanel zur Programmeingabe und Visualisierung,10 Programme à 20 Segmente speicherbar
  • „„Temperaturwählbegrenzer mit einstellbarer Abschalttemperatur für thermische Schutzklasse 2 gem. EN 60519-2
  • „„Manuelle Bedienung der Prozessgas- und Vakuumfunktionen
  • „„Manuelle Begasung für ein Prozessgas (N₂ oder Ar) mit einstellbarem Durchfluss
  • „„Bypass mit Handventil zum schnellen Auffüllen oder Fluten des Ofenraumes
  • „„Hand-Gasauslass mit Überströmventil (20 mbar relativ)
  • „„Einstufige Drehschieberpumpe mit Kugelhahn zum Vorevakuieren und für Wärmebehandlungen im Grobvakuum bis 5 mbar
  • „„Manometer zur visuellen Drucküberwachung
  • „„Verwendung nur innerhalb der Einschränkung in der Bedienungsanleitung zulässig

Zusatzausstattung

  • „„Tmax 2400 °C
  • „„Gehäuse optional teilbar zum Einbringen durch kleine Türöffnungen (VHT 08)
  • „„Manuelle Begasung für zweites Prozessgas (N₂ oder Ar) mit einstellbarem Durchfluss und Bypass
  • „„Prozesseinsatzkasten aus Molybdän, Wolfram oder CFC, besonders empfehlenswert für Entbinderungsprozesse. Der Kasten mit direktem Gaseinlass und -auslass wird im Ofenraum installiert und dient der Verbesserung der Temperaturgleichmäßigkeit. Durch einen Wechsel der Begasungswege nach der Entbinderphase werden die binderhaltigen Abgase aus dem Ofen ausgetragen und eine gereinigte Prozessgasatmosphäre während des Sinterprozesses erreicht.
  • „„Chargenthermoelement mit Anzeige
  • „„Temperaturmessung bei Modellen für 2200 °C über Pyrometer und Thermoelement Typ S mit automatischer Herausziehvorrichtung für sehr gute
  • Regelergebnisse im unteren Temperaturbereich (ab VHT 40)
  • „„Zweistufige Drehschieberpumpe mit Kugelhahn zum Vorevakuieren und für Wärmebehandlungen im Vakuum bis 10⁻² mbar
  • „„Turbo-Molekularpumpe mit Absperrschieber zum Vorevakuieren und für Wärmebehandlungen im Vakuum bis 10⁻⁵ mbar inkl. elektrischem Druckaufnehmer
  • und Vorpumpe (nur VHT…/MO)
  • „„Weitere Vakuumpumpen auf Anfrage
  • „„Wärmetauscher mit geschlossenem Kühlwasserkreislauf
  • „„Automatikpaket mit Grafik-Touchpanel H 3700
    • 12“-Grafik-Touchpanel H 3700
    • Eingabe aller Prozessdaten wie Temperaturen, Heizraten, Bagasung, Vakuum über das Touchpanel
    • Visualisierung aller prozessrelevanten Daten auf einem Prozessleitbild
    • Automatische Begasung für ein Prozessgas (N₂, Argon oder Formiergas) mit einstellbarem Durchfluss
    • Bypass zum Fluten und Auffüllen des Behälters mit Prozessgas gesteuert über das Programm
    • Automatisches Vor- und Nachprogramm inkl. Lecktest für sicheren Ofenbetrieb
    • Automatischer Gasauslass mit Faltenbalgventil und Überströmventil (20 mbar)
    • Druckaufnehmer für Absolut- und Relativdruck
  • „„MFC-Durchflussregler für wechselnde Volumenströme und Erzeugung von Gasgemischen mit zweitem Prozessgas (nur mit Automatikpaket)
  • „„Partialdruckbetrieb: Schutzgaseinleitung bei geregeltem Unterdruck (nur mit Automatikpaket)
  • „„PC-Steuerung über NCC mit entsprechenden Dokumentationsmöglichkeiten und der Anbindung an kundenseitige PC-Netzwerke

H₂-Ausführung für den Betrieb mit Wasserstoff oder anderen brennbaren Gasen
In der H₂-Ausführung können die Öfen unter Wasserstoff oder anderen brennbaren Gasen betrieben werden. Für diese Anwendungen werden diese Anlagen zusätzlich mit der erforderlichen Sicherheitstechnik ausgerüstet. Als sicherheitsrelevante Sensoren kommen nur bewährte Bauteile mit entsprechender Zertifizierung zum Einsatz. Die Öfen werden über eine fehlersichere Steuerung (S7-300F/Sicherheitssteuerung) geregelt.

  • „„Zertifiziertes Sicherheitskonzept
  • „„Automatikpaket (siehe Zusatzausstattung oben)
  • „„Redundante Gaseinlassventile für Wasserstoff
  • „„Überwachte Vordrücke aller Prozessgase
  • „„Bypass zum sicheren Spülen des Ofenraumes mit Inertgas
  • „„Drucküberwachter Notflutbehälter mit automatisch öffnendem Magnetventil
  • „„Abgasfackel (elektrisch- bzw. gasbeheizt) zur H₂-Nachverbrennung
  • „„Atmosphärenbetrieb: H₂-Einleitung bei geregeltem Überdruck (50 mbar relativ) im Prozessbehälter ab Raumtemperatur

Drehrohröfen für kontinuierliche Prozesse bis 1300 °C

LOGO_Drehrohröfen für kontinuierliche Prozesse bis 1300 °C

Heißwand-Retortenöfen bis 1100 °C

LOGO_Heißwand-Retortenöfen bis 1100 °C

Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C

LOGO_Kammer-Hochtemperaturöfen mit Molybdän-Disilizid-Beheizung mit Faserisolierung bis 1800 °C

Kaltwandretortenöfen bis 2400 °C ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.