26. - 28. September 2017 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen

SolidFlow

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Die kontinuierliche Messung von Feststoffströmen...

 ....wurde einst mit mechanischen Systemen wie Prallplatten durchgeführt. Die Zahl der Anwendungen, in denen Schüttgutmengenmessungen mit Mikrowellentechnik vorgenommen werden, steigt in den letzten Jahren stetig an. Die Vorteile für den Anwender sind offensichtlich: Teure Bauhöhe kann vielerorts eingespart werden. Einbauten in den Förderstrom und mechanische Teile gibt es nicht, und somit auch keine daraus resultierenden Probleme. Testmessungen sind ohne großen Aufwand kurzfristig möglich. Ex-Bereiche sind kein Hindernis mehr (Zone 20 Staub / Zone 1 Gas). Installationen sind sowohl in pneumatischen Förderleitungen als auch im Freifall möglich. Die Kosten sind bei Einrechnung aller Faktoren wie Umbau und Instandhaltung, erheblich kleiner als bei mechanischen Systemen.

In Kombination mit einer patentierten Messsignalauswertung liefert der „SolidFlow“ von SWR-engineering ein direktes Maß für den Massenstrom. Grundlage für die Messung ist die Einkoppelung der Mikrowellen in der Weise, dass sich ein homogenes Messfeld über den Leitungsquerschnitt ausbildet. Dies geschieht durch die Einbeziehung der metallischen Innenwand der Rohrleitung. Die durch die Messstrecke strömenden Feststoffpartikel erzeugen Streuimpulse, die wieder zurück auf den Empfänger gelangen. Die Gesamtmenge der Einzelimpulse über eine definierte Messdauer ist direkt proportional zur Feststoffmenge. Mit diesem System können alle Schüttgüter, mit wenigen Ausnahmen  mit dem SolidFlow-System gemessen werden. Feinste Stoffe, wie beispielsweise Kieselsäure, deren Korngröße im Nanometerbereich liegt, werden  bereits bei kleinen Beladungen erfasst. Die Obergrenze der Material-Korngröße beträgt etwa 20 mm.

Die menügeführte Bedienung der SolidFlow-Auswerteelektronik erlaubt dem Anwender eine einfache Inbetriebnahme  die in wenigen Schritten durchgeführt ist. Das Bedienmenü ist in 3 Sprachen (D / E / F) hinterlegt und kann entweder per touch-screen oder über Laptop bedient werden. Die Auswerteelektronik ist mit einem Summenzähler ausgestattet. In der Elektronik können bis zu 4 verschiedene Materialien hinterlegt werden.

Die Feldelektronik kann seit kurzem auch durch eine Hutschienenelektronik ersetzt werden.

Bei beiden Elektronikvarianten stehen dem Nutzer als Signal einen 4...20mA-Ausgang und 2 Relaisausgänge zur Verfügung. Die  RS485 Schnittstelle kann zusätzlich für die Datenausgabe mit Mod-Bus-Protokoll verwendet werden.

Häufig wird die Dosierung von festen Stoffen heute noch volumetrisch vorgenommen. Einziger Anhaltspunkt für die Einstellung einer gewünschten Menge ist dabei die Drehzahl von mechanischen Förderorganen. Meist Zellenradschleusen oder Schneckenförderer. Da jedoch Materialkompressibilität und Füllgrad des Förderers nachweislich nicht immer konstant ist, kommt es häufig zu starken Abweichungen zwischen Soll und Ist der Austragsmenge. Qualitätsschwankungen und unnötiger Materialeinsatz sind die Folge. - Die Kosten steigen.

Mit der Radartechnologie kann die drehzahlgesteuerte Dosierung zur geregelten Dosierung aufgerüstet werden, ohne eine aufwendige und teurere Verwiegeeinrichtung zu integrieren. Mit dem SolidFlow können Materialmengen bis 20t/h problemlos erfasst werden.   

 

Dusty

LOGO_Dusty

FlowJam

LOGO_FlowJam

MaxxFlow HTC

LOGO_MaxxFlow HTC

M-Sens 2

LOGO_M-Sens 2

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.